Gastprofessur „Financial History” an der Goethe-Universität Frankfurt
 

Zum 100-jährigen Jubiläum der Goethe-Universität Frankfurt am Main stiften die Edmond de Rothschild Gruppe und das Bankhaus Metzler die Gastprofessur „Financial History“ am House of Finance. Das Institut für Bank- und Finanzgeschichte e.V. (vormals: Institut für bankhistorische Forschung e.V.) unterstützt die Stiftungsgastprofessur als Kooperationspartner. Bis einschließlich Wintersemester 2016 wird jeweils für ein Jahr ein international anerkannter Experte für Finanz- und Bankengeschichte nach Frankfurt kommen.

Die erste Gastprofessur übernahm Professor Benjamin M. Friedman (Bild oben). Friedman ist seit 1972 „William Joseph Maier Professor of Political Economy“ an der Harvard University, Cambridge/Massachusetts, USA. Er gehört zu den weltweit führenden Vertretern der monetären Theorie und ist durch zahlreiche Schriften zur Geld- und Währungspolitik sowie der Bedeutung der Finanzmärkte für Wertschöpfung und Stabilität hervorgetreten. In Frankfurt stellte er seine jüngsten Forschungen über die religiösen Ursprünge der modernen Ökonomie vor und bereicherte damit den Diskurs über die ethischen Grundlagen der Finanzmarktentwicklung. Mit der Inaugurationsvorlesung unter der Thematik „Religious Influences on Economic Thinking: How the West Came to Believe in Markets” gab Professor Friedman erste Einblicke in seine Forschung.

Pressemitteilung vom 3. Juli 2013

Pressemitteilung vom 13. Oktober 2014

Video: Inaugural Lecture by Benjamin M. Friedman

Die zweite Gastprofessur übernimmt Caroline Fohlin, Associate Professor am Department of Economics der Emory University, Atlanta/Georgia, USA (Bild unten). Ihre Lehrveranstaltungen zur „Financial History“ am House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt im Sommersemester 2016 werden dem Thema „Comparative Financial Systems and Economic Development“ gelten.

 

Veranstaltungen

 




Comparative Financial Systems – Historical Perspectives
Conference organized by Goethe University Frankfurt jointly with the Institut für Bank- und Finanzgeschichte e.V. and the Research Center SAFE in the context of the Endowed Chair of Financial History at Goethe University Frankfurt, Friday, 17 June 2016.

 

Verbund versus Konzernierung im Bankenbereich. Historische Erfahrungen und Zukunftsperspektiven.
38. Symposium auf Einladung der Bayerischen Landesbank in München am 21. April 2016.

 

Barry Eichengreen, Die großen Crashs 1929 und 2008. Warum sich Geschichte wiederholt.
CFS Lecture Event (jointly organized by the Center for Financial Studies at Goethe University, and the Institute for Bank Historical Research Frankfurt), 20. Oktober 2015. Mehr auf den Seiten des CFS...

 

Banken und Verbraucher – wie gelingt die digitale (R)Evolution? 
Filmbeitrag zum „Gespräch @ Factory Berlin“ - Eine gemeinsame Veranstaltung des Bundesverbands deutscher Banken e.V., Berlin der ING-DiBa AG, Frankfurt am Main und des Instituts für bankhistorische Forschung e.V., Frankfurt am Main am 9. Juni 2015 - auf YouTube.

 

Effizienz, Konkurrenz und Stabilität im Wertpapierhandel. Historische Erfahrungen und zukünftige Perspektiven
Filmbeiträge zum 36. Symposium des Instituts für bankhistorische Forschung auf Einladung der Börse Stuttgart am 14. Mai 2014 auf YouTube

 

Staatsschuldenkrise und kein Ende? Blick zurück für neue Perspektiven
Filmbeitrag zum „Gespräch in der Burgstraße“ des Bankenverbandes gemeinsam mit dem Institut für bankhistorische Forschung am 31. Oktober 2013 auf YouTube

 

Presseveröffentlichungen

 

Aus der Banken und Finanzgeschichte - Themenseiten des IBF in der Börsen-Zeitung:

Lehren aus der deutschen Schuldenkrise 1953 von Timothy W. Guinnane

 

Spekulationsblasen und Zentralbankpolitik von Isabel Schnabel und Markus K. Brunnermeier

 
Neue Buchveröffentlichungen

 

Sozialreformer, Modernisierer, Bankmanager. Biografische Skizzen aus der Geschichte des Kreditgenossenschaftswesens. München 2016.

"Was die Pioniere antrieb. Ein neues Buch beleuchtet den Einfluss bedeutender Persönlichkeiten auf die Entwicklung von Kreditgenossenschaften"
"Profil"-Interview mit Professor Bernd Rudolph zum neuen Sammelband "Sozialreformer, Modernisierer, Bankmanager. Biografische Skizzen aus der Geschichte des Kreditgenossenschaftswesens“, herausgegeben vom Institut für bankhistorische Forschung im Auftrag der DZ BANK AG.

 

 

Thorsten Beckers, Kapitalmarktpolitik im Wiederaufbau. Der westdeutsche Wertpapiermarkt zwischen Staat und Wirtschaft 1945–1957. Stuttgart 2014.

 

Dieter Lindenlaub / Carsten Burhop / Joachim Scholtyseck (Hrsg.), Schlüsselereignisse der deutschen Bankengeschichte. Stuttgart 2014.

 

Frauke Schlütz, Ländlicher Kredit. Kreditgenossenschaften in der Rheinprovinz (1889-1914). Stuttgart 2013.

 

Die Geschichte der DZ BANK. Das genossenschaftliche Zentralbankwesen vom 19. Jahrhundert bis heute. München 2013.

 

Derivate und Finanzstabilität: Erfahrungen aus vier Jahrhunderten (Bankhistorisches Archiv, Beiheft 48). Stuttgart 2013.