Gastprofessur „Financial History” an der Goethe-Universität Frankfurt
 

Zum 100-jährigen Jubiläum der Goethe-Universität Frankfurt am Main stiften die Edmond de Rothschild Gruppe und das Bankhaus Metzler die Gastprofessur „Financial History“ am House of Finance. Das Institut für bankhistorische Forschung e.V. unterstützt die Stiftungsgastprofessur als Kooperationspartner. Bis einschließlich Wintersemester 2016 wird jeweils für ein Jahr ein international anerkannter Experte für Finanz- und Bankengeschichte nach Frankfurt kommen.

Die erste Gastprofessur übernimmt Professor Benjamin M. Friedman. Friedman ist seit 1972 „William Joseph Maier Professor of Political Economy“ an der Harvard University, Cambridge/ Massachusetts, USA. Er gehört zu den weltweit führenden Vertretern der monetären Theorie und ist durch zahlreiche Schriften zur Geld- und Währungspolitik sowie der Bedeutung der Finanzmärkte für Wertschöpfung und Stabilität hervorgetreten. In Frankfurt stellt er seine jüngsten Forschungen über die religiösen Ursprünge der modernen Ökonomie vor und bereichert damit den Diskurs über die ethischen Grundlagen der Finanzmarktentwicklung. Mit der Inaugurationsvorlesung unter der Thematik „Religious Influences on Economic Thinking: How the West Came to Believe in Markets” gibt Professor Friedman erste Einblicke in seine Forschung.

Pressemitteilung vom 3. Juli 2013

Pressemitteilung vom 13. Oktober 2014

Video: Inaugural lecture by Benjamin M. Friedman

 

Veranstaltungen

 

Isabel Schnabel, Johannes Gutenberg-Universität Mainz und Mitglied des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, Spekulationsblasen und Zentralbankpolitik – Eine historische Perspektive
CFS Lecture Event (in Kooperation mit dem Institut für bankhistorische Forschung) am 8. Dezember 2014 

 

Effizienz, Konkurrenz und Stabilität im Wertpapierhandel. Historische Erfahrungen und zukünftige Perspektiven
Filmbeiträge zum 36. Symposium des Instituts für bankhistorische Forschung auf Einladung der Börse Stuttgart am 14. Mai 2014 auf YouTube

 

Staatsschuldenkrise und kein Ende? Blick zurück für neue Perspektiven
Filmbeitrag zum „Gespräch in der Burgstraße“ des Bankenverbandes gemeinsam mit dem Institut für bankhistorische Forschung am 31. Oktober 2013 auf YouTube

 

Presseveröffentlichungen

 

Aus der Banken und Finanzgeschichte - Themenseiten des IBF in der Börsen-Zeitung:
Die lange Tradition des Pfandbriefs von Prof. Dr. Bernd Rudolph

 
Neue Buchveröffentlichungen

 

Thorsten Beckers, Kapitalmarktpolitik im Wiederaufbau. Der westdeutsche Wertpapiermarkt zwischen Staat und Wirtschaft 1945–1957. Stuttgart 2014.

 

Dieter Lindenlaub / Carsten Burhop / Joachim Scholtyseck (Hrsg.), Schlüsselereignisse der deutschen Bankengeschichte. Stuttgart 2014.

 

Frauke Schlütz, Ländlicher Kredit. Kreditgenossenschaften in der Rheinprovinz (1889-1914). Stuttgart 2013.

 

Die Geschichte der DZ BANK. Das genossenschaftliche Zentralbankwesen vom 19. Jahrhundert bis heute. München 2013.

 

Derivate und Finanzstabilität: Erfahrungen aus vier Jahrhunderten (Bankhistorisches Archiv, Beiheft 48). Stuttgart 2013.